Abschlussfahrt 2018 nach Paris

Am Freitag, den 20.07.  ging sie los unsere Abschlussfahrt. Mit Sack und Pack und müden Augen um 6 Uhr vom Münchner Hauptbahnhof Richtung Paris.

Über die Zugfahrt gibt es nicht viel zu erzählen, jede hat sich die Zeit irgendwie totgeschlagen,  ob mit schlafen, Karten spielen oder Laolawellen bei Erreichen neuer Höchstgeschwindigkeiten seitens des Zuges.

In Paris angekommen wurden zunächst die Koffer ins Hotel gebracht und dann jagten uns Frau Wimmer und Co. die unzähligen Stufen zu Sacré-Coeur de Montmartre hinauf. Dass es neben den Treppen eine Zahnradbahn gegeben hätte, entdeckten wir erst als es zu spät war.

Der Samstag gab uns die volle "Touri-Dröhnung". Im Doppeldeckerbus klapperten wir die Sehenswürdigkeiten von Paris ab: Arc de Triomphe, Invalidendom, Eiffelturm, Macaron-Konditorei "Ladurée", Notre Dame.

Danach hatten wir Zeit, Paris auf eigene Faust zu erkunden.

Ein Besuch von Versailles oder eine Schifffahrt auf der Seine standen am Sonntag zur Auswahl,

den Abend verbrachten wir auf dem Eiffelturm, am Montag ging es dann endlich ins Disneyland.

Unsere Zeit endete mit einem phantastischen Feuerwerk und einer ziemlich kuscheligen Busfahrt.

Die Heimfahrt mit dem TGV gestaltete sich ruhig, man munkelt, das jeder die Füße weh taten.

Tja, und jetzt?

Nun bleibt uns nichts mehr übrig, als uns bei allen Lehrkräften für die unvergesslichen zwei Jahre, die wir an dieser Schule haben durften, zu bedanken.

Aus is und gor is und schod is das wahr is!

 

Lea Schneider, Klasse 12 a

In diesem Haus wird gelebt,
geben wir eine zweite Chance,
sagen wir „bitte“ und „danke“,
haben wir Spaß, werden Fehler
gemacht und verziehen,
ist es mal laut und mal leise,
geben wir unser Bestes,
wird getanzt und gelacht,
ist es bunt und lustig,
wird geliebt,
sind wir eine Familie.